Warum S|U|M?

Bereits heute ist der globale ökologische Fußabdruck der Menschheit größer, als es die verfügbaren Ressourcen der Erde dauerhaft verkraften. Das Bauwesen ist ein ressourcenintensiver Wirtschaftszweig. Wusstest Du, dass alleine in Deutschland jährlich 517 Millionen Tonnen mineralischer Rohstoffe verbaut werden? Das entspricht ca. 90 Prozent der gesamten inländischen Entnahme. Von Baustahl bis Zement – das Umweltbundesamt beziffert das im deutschen Gebäudebestand verbaute Material auf 15 Milliarden Tonnen. Wertvolle Rohstoffe, denn Sand und andere Rohstoffe wie bspw. Kupfer werden bereits knapp.

Du willst die Zukunft nachhaltig und ressourcenschonend Bauen?

Dann mach mit :-) Die Bauwirtschaft braucht Nachhaltigkeitsexperten, die umweltgerechte und zukunftsfähige Konzepte entwickeln und umsetzen und dafür sorgen, dass Rohstoffe im Bauwesen künftig ressourceneffizient und im Sinne einer Kreislaufwirtschaft verwendet werden. Hier sind nämlich nicht nur die Baustoffhersteller und die Recyclingwirtschaft in der Verantwortung, sondern in erster Linie Architekten und Ingenieure, die ressourcenschonende und nachhaltige Projekte im Hochbau entwickeln und realisieren.

Unternehmensbefragung

Nachhaltig Zukunft bauen // Über welche Kompetenzen sollten Mitarbeiter und Nachwuchskräfte in der Baubranche verfügen?

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns ein bisschen Ihrer Zeit schenken und an unserer 15-minütigen Befragung teilnehmen. Für die Planung eines neues berufsbegleitenden Masterprogramms zum Thema "Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen" benötigen wir dringend Ihre Hilfe. Durch Ihre Unterstützung helfen Sie uns nicht nur, ein zielgerichtetes und praxisorientiertes Programm zu entwickeln, sondern auch Nachwuchskräfte auszubilden, die gemeinsam mit Ihnen die Zukunft des Bauens gestalten werden. Wir danken Ihnen bereits vorab sehr herzlich und versprechen, dass es wirklich nicht lange dauern wird.